OpenAir 2016 - Lüllingen rockt bereits zum 9.Mal

Was lange währt, wird endlich gut:

Natürlich haben wir im Hintergrund wieder viele Fäden gezogen um auch 2016 die 9.Auflage unseres OpenAirs bestmöglich zu gestalten.

Endlich wird's nun Zeit wieder Publik zu werden und euch auf dem Laufenden zu halten. Die Homepage wird in den nächsten Tagen aktualisiert, Facebook gefüllt und die Karten in Kürze zum Vorverkauf freigegeben.

Wir freuen uns bereits euch alle endlich wiederzusehen ;)

 

 

Die Kluser starten in die Saison.

04.07.16

Die erste Mannschaft von der Klus ist bereits am Montag in die neue Saison gestartet. Urlaubsbedingt war der erste Termin zwar nicht ganz so stark besucht, wird sich in Kürze aber wieder relativieren.

Da der Platz in Lüllingen noch bis Ende Juli unter Rasenregeneration steht, finden die ersten Einheiten in Geldern auf dem Kunstrasenplatz statt. In der ersten Woche werden je 3 Einheiten durchgeführt und in den folge Wochen jeweils 2 Einheiten. Montags findet immer eine fixe Einheit von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr statt und die anderen Termine sind variable an die Test- und VoBa-Cup-Spiele angepasst.

Unter den Testspielgegnern befinden sich unter anderem Kevelaer 1, Auwel-Holt 2 oder auch Herongen 1. Hiermit möchten die Kluser direkt in der Vorbereitung  gegen Gegner aus den Top 4 der B-Ligen antreten, um den eigenen Anspruch der letzten Saison zu halten und weiter auszubauen.

In der letzten Saison musste man leider den Wunschplatz 5 noch am letzten Spieltag abgeben und rutschte auf den 8.Platz zurück. Konnte man die erste Saison mit einer komplett neu-strukturierten Mannschaft noch als eine Art Findungsphase bezeichnen, möchte man in dieser Saison mit mehr Konstazt und Automatismen in den Spielen glänzen.

Sowohl der Trainer als auch die Spieler freuen sich bereits wieder in den Wettkampfmodus einzusteigen.

Jahreshauptversammlung 2016

02.02.16

SAVE THE DATE!

 

Wir möchten euch noch einmal dran erinnern, dass am 11.03.2016 die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Lüllingen im Vereinslokal "Mc Fly" stattfindet.
Beginn ist 19:30 Uhr, wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

 

Anbei die Einladung / Punkte der diesjährigen Jahreshauptversammlung:

 

 

15.12.15

Das Fussballjahr 2015 neigt sich dem Ende, das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Der SV Lüllingen 1958 e.V. wünscht allen Spielern nebst Anhang, allen Fans und Gönnern ein besinnliches Weihnachtsfest.

Wir sehen uns im Jahre 2016 in alter Frische wieder.

Lüllingen hat ins System gefunden

19.10.15

Den Rückblick auf die letzten 4 Wochen kann man leicht zusammen fassen: Die Kluser haben endlich die linke Spur gefunden und aufs Gas gedrückt!

Nach dem Spiel gegen Issum konnten wir uns endlich aus dem Tabellenkeller etwas befreien und den Abstiegsplatz verlassen. Die Jungs spürten eine Erleichterung den ersten Dreier eingefahren zu haben und wollten dieses gegen WaWa wiederholen.

Trotz einer schnellen Führung durch Stippi kam nicht die erwünschte Ruhe ins Spiel und immer wieder unnötige Ballverluste im Aufbauspiel, die WaWa in gefährliche Kontersituationen brachte. Dies war vor allem darin geschuldet, dass Stippi nach dem Tor aus gefühlten (wahrscheinlich auch wirklich) 20 hochkarätigen Chancen nicht mehr netzen konnte. Mit der erneuten Führung zum 2:1 zur Halbzeit durch Martin kam etwas mehr Ruhe ins Spiel. Der erlösende Moment fand durch einen schönen Kopfball von Hupsi in der 62 Minuten zum 3:1 statt. Es gab zahlreiche weitere Torchancen unsererseits, aber auch gefährliche Kontersituationen der ersatzgeschwächten Mannschaft aus WaWa, die nicht mehr zu einem Tor führen konnten. Mit Willen und Leidenschaft war der erste Heimsieg perfekt. Und wie der Stippi schön sagte: "Die Tore spare ich mich für die wichtigen Spiele auf!"


Er sollte recht behalten. Im Spiel gegen Walbeck, erneut zu Hause, stand das Ziel schon vorher fest: Siegen, egal wie. Unsere Jungs gaben von Anfang an Gas und nahmen jeden Zweikampf an. Mit einem schnellen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten brachten Andre und Martin uns bereits nach 8 Minuten mit 2:0 in Führung. Dies traf die Gäste aus Walbeck natürlich direkt ins Herz, doch den Klusern war es egal. Diese spielten sich in einen Rausch und gewannen sowohl hinten, als auch vorne, reihenweise Zweikämpfe ohne Walbeck zu oft in Abschlussnähe gelangen zulassen. Folglich erhöhten wir bereits vor der auf Pause durch Hector und Stippi auf 4:0 und baten den Zuschauern im roten Dress ein genüsslichen Sonntagmittag.

Nach der Halbzeit wurde direkt weiter Vollgas gespielt und der schnelle Gegentreffer durch einen Elfmeter von Christian Kanders egalisiert. Mit dem 6:1 erneut durch Martin war die Messe gelesen und es ging nur noch darum: Lasst die Walbecker zweistellig abschießen! Dies führte dazu, dass Walbeck die sich ergeben Räume besser nutzte und nach einem Kluser-Treffer, leider ebenfalls nachziehen konnten. Das 7:2 erzielte Hupsi nach einem langen Freistoss von Ki mit den langen Stelzen. Und hätte es nicht schlechter für unseren ehemaligen Torwart Olli im grünen Dress laufen können, bekommt er zum Abschluss noch ein Eigentor zum abschließenden 8:3. 


Nach 3 Siegen in Folge befanden sich unsere Jungs wohl etwas zu hoch über den Wolken, was einerseits am noch vorhanden Alkoholpegel (2x 30.Geburtstag von Samstag auf Sonntag) aber auch mentalen Selbstverständlichkeit "Kevelaer ist auch nicht so stark" lag. Das Spiel kann nur mit einem Wort bezeichnet werden: Katastrophal! Sowohl läuferisch als auch mental waren alle, bis vll. auf Basti im Tor, weit ab von Kreisliga B Niveau und waren mit einem 1:3 zur Halbzeit noch gut bedient. Dies änderte sich in der zweiten Halbzeit jedoch komplett, als Kevelaer mehr Spielraum als bei einem Trainingsspiel bekam und nur durch Basti nicht den zweistelligen Bereich erreichte. 1:9 hieß es am Ende aus unserer Sicht. Den Ehrentreffer konnte Kalle beim Stochern im 16er in der ersten Halbzeit erzielen. 

Fazit: Spiel abhaken, vergessen und danken, dass der Denkzettel zum richtigen Augenblick kam!


Neues Spiel, neues Glück. Gegen WiDo galt wieder alt bewährtes. Hohes Pressing und Tempospiel über die Flügel. Damit waren die Gäste komplett überfordert und lagen bereits mit 4:0 bereits zurück. Nach der Führung durch Hoxie lies Stippi nicht lange auf sich warten und lieferte einen lupenreinen Hattrick nach. In der 2.Halbzeit wurde kein ganz zurück geschaltet und immer weiter Tempo gegeben. In Folge dessen legten unsere Jungs durch Christian Kanders (Elfmeter), Tino und Waldo mit seiner ersten Berührung die Treffer 5,6 und 7 nach. Neben dem hochverdienten Sieg war aber eine andere Sache viel wichtiger: Endlich ein Spiel zu 0! Neben unserem abgezockten Fifa-Torwart Flo im Pokal gegen Weeze 1, konnte die 0 in dieser Saison noch nicht bis zum Ende stehen bleiben.


Dieses Wochenende stand nun das 2.Derby der Saison vor der Tür. Gegen Geldern musste die mentale Einstellung von Anfang an stimmen und man musste auf sich selbst schauen, nicht auf die Gegner, die wieder mit einer gemischten Mannschaft von 1. und 2.Mannschaft antraten. Das das Spiel hitzig werden würde, war bereits vorprogrammiert, sodass mit Dietmar Bordin ein erfahrender und für das Spiel genau richtiger Schiedsrichter angesetzt wurde, um Ausschreitungen von Anfang zu unterbinden. Eine leichte Nervosität war anzumerken, sodass anfangs viele Zweikämpfe verloren gingen und auch ungewohnte Flüchtigkeitsfehler vorlagen. Mit dem 1:0 durch Stippi kam aber Stück für Stück das Selbstvertrauen mehr zum Vorschein und Tino konnte wenige Minuten später bereits gegen seinen alten Klub nachlegen. Danach war es ein Spiel hin und her mit intensiven Aktionen im Mittelfeld. Geldern bekam leichte Überhand und konnte auf 2:1 verkürzen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte Hector, 1 Tag vorher erst Vater geworden, mit einem scharfgeschossenen Ball auf 3:1 erhöhen und lies den Emotionen freien Lauf.

Nach der Halbzeit wollten die Kluser genau da weitermachen und treibten die Geldener Stück für Stück weiter in deren Hälfte. Mit dem erlösenden 4:1 erneut durch Tino war die Messe gelesen und es konnte noch befreiter aufgespielt werden. Christian Kanders konnte erneut durch einen Elfmeter auf 5:1 erhöhen, kurz bevor der GSV auf 5:2 verkürzte. Ki erhöhte nach einer schön geschuffelten Flanke von Nils auf 6:2 in der 89 Minute. Mit dem Schlusspfiff konnte Gelderns Dennis Kolb nochmals auf 6:3 Ergebniskosmetik betreiben, trübte aber nicht das Geamtergebnis.

Nach dem 4.Heimsieg in Folge, mit 24 erzielten Treffern, haben sich unsere Kluser von Rang 15 bis auf Rang 5 vorgearbeitet. Dies zeigt einerseits die vorhandene Qualität unserer Mannschaft, die sich nun wirklich gefunden hat, andererseits auch die Ausgeglichenheit der wohl stärksten Kreisliga B in der näheren Umgebung.


Schlussendlich bleibt nur zu sagen: Macht genau da weiter wo ihr gerade dran seid. Dass macht nicht nur euch Spass, sondern auch uns Fans an der Seite!

3 Tage in Duinrell

06.06.15

Auf Grund der Zusammenlegung von D- und C-Jugend im Winter und somit der Verblieb von nur noch einer Mannschaft, haben sich die Betreuer vorgenommen den Kindern in diesem Sommer ein richtiges Highlight zu servieren.

Aus diesem Anlass und der finanziellen Unterstützung des Fördervereins sind wir mit den Kindern 3 Tage (04.06 - 06.06) nach Duinrell gereist. Dort konnten sich diese mal richtig austoben und in Gruppen durch den Park oder auch dem Wasserrutschenparadies bewegen ohne dass die "nervigen" Betreuer immer dabei sein müssen.

Das Betreuerteam hatte schon mit vielem gerechnet, aber nicht, dass die Fahrt so problemlos verlief. Von Beginn an wurde den Kindern einmalig erklärt wie es ablaufen wird. Hierbei wurden u. a. gruppenweise Aufgaben wie Geschirr spülen, Tisch decken oder Zeltplatz aufräumen verteilt. Schnelle Teambildung und wenige Streitigkeiten führten zu einem angenehmen Tag für die Betreuer, sodass bei schönsten Wetter das Bier noch besser schmeckte ;)

Auch die Abenden waren entspannend und es wurde zusammen gepokert, Karten oder mit dem Fußball gespielt.
Da um 23:00 Uhr Platzruhe herrschte, waren die Kinder auch relativ zeitnah immer wieder zurück am Zeltplatz und auch um 0:00 Uhr freiwillig im Bett!

Am Samstag gabs dann noch eine Wasserbombenschlacht bei der es hieß "Alle auf Christian" bevor gemeinsam in einer rekordverdächtigen Zeit von knapp über 1 Stunde die komplette Zeltstadt wieder abgebaut wurde.
Um 17:00 Uhr konnten die Kindern ihren Müttern wieder übergeben werden und aus sicheren Quellen haben wir erfahren, dass auch nicht mehr alle Kinder fit für das Champions League Finale waren.

Einen großen Dank hierbei geht nochmals an die Betreuer, die Dirk und mich tatkräftig unterstützt haben:

Dirk List, Klaus Thißssen, Helmut van Lipzig

Wir freuen uns schon auf die nächste Saison.

Christian Kanders [Jugendobmann]

 

Spielplan

... lade Modul ...

Termine

Benutzer:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
Registrieren

Anschlusstor